Rückenstark kann nicht nur „Rücken“…

deshalb begeistert sie uns ja so sehr, die Idee mit der Gesundheitsförderung, in Kombination mit Physiotherapie und Präventionsangeboten… Einfach, weil man Körper, Psyche und das soziale Miteinander, egal in welcher Dimension, nicht voneinander trennen kann! Wir bedingen uns gegenseitig, wir beeinflussen uns untereinander, wir machen uns unser Bild von der Welt und lassen das Bild anderer zu. Wir wertschätzen und wir verurteilen, wir denken positiv oder negativ, wir empfinden und ziehen Schlüsse entsprechend unserer momentanen Situation oder aus unserer Geschichte heraus…wir kümmern uns mal um unsere Gesundheit und mal kümmern wir uns nicht… All das macht uns zum Menschen und genau darum geht es in der Bio-Psycho-Sozialen Gesundheitsbildung… Daher bemühen wir uns bei rückenstark-Hannover, all unsere Angebote auf dieser Grundlage aufzubauen. So ist es für uns selbstverständlich, dass wir auch Themen wie „Gelassen und sicher im Stress“, Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung in unserem Programm haben.

Denn tatsächlich werden wir unserer Gesundheit nicht nur dann gerecht, wenn wir unseren Körper bewegen, so wie es empfohlen wird, sondern auch, wenn wir z. B. lernen, bewusst zu atmen oder einfach mal nichts zu tun. Dann nämlich, sind wir auf einer weiteren wichtigen Seite unserer Gesundheitsbildung, nämlich auf der der Ruhe und Entschleunigung.

Wie gesagt, wir bedingen uns alle gegenseitig und dennoch kann man auch im dicksten Stadttrubel Ruhe und Entspannung finden. Man muss nur wissen wie…mit diesen und vielen anderen spannenden Themen beschäftigen wir uns in unseren Stressbewältigungskursen; wir lernen über die körpereigene Stressreaktion, lernen Stresssymptome auch als solche zu erkennen, einfache und kluge Bewältigungsstrategien und Maßnahmen zu nutzen. Und zwar solche, die dem Körper nicht zusätzlich noch schaden, sondern im Gegenteil durch eine Kette von Glückshormonen jeder Körperzelle gut tun.

Am Ende kann es dem Menschen mit ausreichender Stressbewältigungskompetenz möglicherweise dann gelingen, chronische Erkrankungen zu vermeiden und ein weitgehend selbstbestimmtes gesundes Leben zu führen.

So möchten wir Ihnen heute folgende Kurse ans Herz legen:

Gelassen und sicher im Stress – Stressbewältigung nach Kaluza
Kursleiterin: Juliane Krüger (Physiotherapeutin, MA Prävention und Gesundheitsförderung,
zertifizierte Kursleiterin „Gelassen und sicher im Stress“)

Autogenes Training nach Schultz –
Entspannungskurs zur Stressbewältigung und zur Vorbeugung psycho-somatischer Erkrankungen
Kursleiterin: Andrea Näther-Kujawa (Physiotherapeutin, Entspannungstrainerin, PhysioCoach®)

Progressive Muskelentspannung nach Dr. E. Jacobson (PMR)
Kursleiterin: Andrea Näther-Kujawa (Physiotherapeutin, Entspannungstrainerin, PhysioCoach®)

Wir sind mehr!

Hallo zusammen,

mein Name ist Mira Kiegeland, ich bin 27 Jahre jung und die „Neue“ im Team Rückenstark. Im September vergangenen Jahres habe ich mein zweites Studium beendet und bin nun stolze Besitzerin eines B.Sc. Ökotrophologie und eines B.A. Fitnessökonomie. Im Klartext habe ich mich die letzten sieben Jahre meines Lebens mit den Themen Ernährung und Sport intensiv beschäftigt. Des Weiteren würde ich mich als aufgeschlossen, fröhlich, herzlich, Hundeliebhaberin und Harry Potter-Nerd beschreiben.

Das Jahr 2020 bietet für mich viele neue Erfahrungen und Möglichkeiten, obwohl es noch sehr jung ist. Ich vergrößere das Team rückenstark und bin darüber sehr glücklich. Ich möchte ein Teil des rückenstark-Teams sein, weil ich Menschen helfen möchte, ein gesundes, erfreutes und selbstbestimmtes Leben zu führen. Ich bin der Überzeugung, dass dies nur möglich ist, wenn wir unseren Körper pflegen und Gutes für uns tun. Denn wir haben alle ein Problem: Wir haben nur einen Körper! Doch in vielen Leben kommt die Pflege des Körpers – und ich rede nicht von der Körperhygiene – viel zu spät. Meistens erst dann, wenn es schon irgendwo schmerzt.

Doch wie wäre es, wenn wir schon etwas tun würden, bevor wir Einschränkungen und Schmerzen bekommen? Schicken wir nicht auch unsere Autos pflichtbewusst zur Inspektion, auch wenn wir noch keine offensichtlichen Defekte erkennen? Warum machen wir das nicht auch mit uns?

Unser Körper hält viele Belastungen aus, die Natur hat uns robust werden lassen. Nur eins konnte die Evolution nicht vorhersehen: Unseren sitzenden Lebensstil. Wir stehen morgens auf, gehen zum Auto, fahren zur Arbeit, sitzen am Schreibtisch und fahren wieder nachhause. Dort angekommen entspannen wir uns vor dem Fernseher oder am PC. Wo bleibt die Bewegung?

Zusätzlich, zu einem Bewegungsmangel, sind wir in unserem Alltag immer mehr Stress ausgesetzt. Abgabefristen, dringende Meetings, Überstunden, Konkurrenzdruck auf der Arbeit, Streit mit Freunden oder Kollegen sind nur ein paar der Punkte, die uns stressen können.

Rückenstark kann Menschen jeden Alters dabei helfen, etwas Gutes für sich selbst zu tun. Genau das ist es, was mir an der Arbeit bei rückenstark so gut gefällt. Die Kurse finden in kleinen Gruppen statt. Es herrscht ein Austausch zwischen Trainer*innen und Teilnehmer*innen, aber auch zwischen den Teilnehmern*innen. Wir machen nicht einfach nur Sport, wir vermitteln zusätzlich Wissen und das oft ganz nebenbei und ohne Druck.

Wir bei rückenstark bietet Ihnen Kurse in den Bereichen „neue Rückenschule“, „Rücken-Fitness“, „Gesund laufen lernen“, Autogenes Training, „Gelassen und Sicher im Stress“ & Progressive Muskelentspannung. Das Beste ist, die Kurse sind zertifiziert, was bedeutet: Die Krankenkasse erstattet Ihnen die Kosten!

Ich übernehme ab Februar 2020 die Kurse „neue Rückenschule“ und „Rückenfitness“. An der „neue Rückenschule“ gefällt mir besonders, dass den Teilnehmer*innen ein grundlegendes Verständnis von Bewegung und Entspannung vermittelt wird. Wir leiten die Teilnehmer*innen dazu an ihren Körper kennen und verstehen zu lernen und bieten viele Möglichkeiten für den Alltagstransfer. Wir gehen mit dem Konzept der „neuen Rückenschule“ weg von starren Regeln und Vorgaben hin zu einem grundlegenden Verständnis des eigenen Körpers und Hilfe zur Selbsthilfe.

Worauf warten Sie noch?

Auf www.rückenstark-hannover.de finden sie alle Infos zu den aktuellen Kurse und zu uns.

Wir freuen uns auf Sie!

Auf neuen Wegen

Mit Vorfreude, Schwung und vielen neuen Ideen bin ich in diesem Jahr zu neuen Taten und Projekten aufgebrochen. Ich kann nun auf viele Wochen mit interessanten Aufträgen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung und in sozialen Projekten zurückblicken. Ebenso freue ich mich über viele neue Kontakte aus meinen Kursen und über die Erweiterung meines beruflichen Netzwerks.

So verlasse ich 2019 mit einem dankbaren Gefühl, weiteren Plänen, ganz vielen guten Gedanken und Vorfreude auf 2020 und wünsche Ihnen frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Bleiben Sie gesund.

Eure/Ihre

Andrea Näther-Kujawa

Abschied & Neubeginn

Nach 10 Jahren erfolgreichem „rückenstark“ in Hannover-Linden blicke ich kurz zurück auf die Zeit mit Physiotherapie für Groß und Klein, Gesundheits-Präventionskursen, Funktionstraining, Projekten zur Gesunden Schule und zur Gesunden Kita und Angeboten zur Betrieblichen Gesundheitsförderung. Es waren gute Jahre mit netten Kolleginnen und Kollegen, mit viel Freude und Spaß an dem Neuaufbau der Praxis rückenstark, dem laufenden Tagesgeschäft, den vielen treuen Patientinnen und Patienten, Kundinnen und Kunden, den vielen heiteren und sinnvollen Kursen für Funktionstraining und Fitnesskursen, den interessanten und aktiven Austausch mit Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern, mit Schweiß und Anstrengung, mit Ruhe und Entspannung.

Es waren spannende und lehrreiche 8 Jahre einer gemeinsamen Betriebsführung innerhalb der rückenstark-GbR, weitere 2 Jahre mit „2 Praxen in einer“, wechselnden Emotionen und rationalen Überlegungen und Entscheidungen… Es ist gut, dass
jetzt nach 10 Jahren unser gemeinsamer Mietvertrag ausläuft und wir getrennt unsere Wege gehen können.

Ab Oktober 2019 werde ich nicht mehr so häufig in den Räumlichkeiten der Fössestr. 2 anzutreffen sein. Ich werde meinen Teil des Mietvertrages nicht verlängern, der aktiven Physiotherapie in meinem Berufsleben zunächst nicht mehr so viel Raum geben. Stattdessen konzentriere ich mich auf weitere Projekte in der Gesundheitsbildung und der Prävention, wie z. B. der Betrieblichen Gesundheitsförderung, Projekten mit Kindern und Jugendlichen, Kooperationen mit der Landesvereinigung für Gesundheit und Krankenkassenverbänden. Hier warten viele neue Herausforderungen auf mich, die ich gerne annehme. Weiterhin wird es aber noch einen Tag geben, an dem ich voraussichtlich in der neuen Linden-Physio-Praxis von Nina Scharrenweber, www.lindenphysio-scharrenweber.de Präventionskurse und interessante Veranstaltungen zur Gesundheitsförderung anbiete.

Bedanken möchte ich mich ausdrücklich bei den vielen Patientinnen und Patienten, Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern, die ich jeweils ein Stück begleiten durfte, insbesondere bei denen, die mir bis jetzt die Treue hielten. Ich danke ebenfalls all‘ meinen ehemaligen Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Geschäftspartnerin Nina, Margit, Meike, Anja, Holger, Mareike, Mirco, Britta, Felix, Alban, Lena, Laura, Silke, Iris, Maryam, Vanessa, Pia, Paula und Nam. Ohne Euch wäre der Praxisaufbau und der -betrieb über all‘ die Jahre nicht möglich gewesen. Es war eine gute, anstrengende und lehrreiche Zeit, die wir gemeinsam erlebt haben, wofür ich sehr dankbar bin. Juliane und Annette, Euch danke ich insbesondere für die Entwicklung in den letzten 2 Jahren.

Interessant, dass zu bestimmten Ereignissen im Leben mir immer wieder die gleichen Lieblingsgedichte, Verse oder Reime in den Sinn kommen, so wie dieser Auszug aus Hermann Hesses „Stufen“:

„… es muss das Herz bei jedem Lebensrufe bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
um sich in Tapferkeit und ohne Trauern, in andere neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“

Andrea Näther-Kujawa
rückenstark-Hannover

Aktuelle Informationen zu unserer Praxis

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer,
liebe Gesundheitskundinnen und Kunden!

Die Praxis rückenstark finden Sie zur Zeit in der Fössestr. 2 in der 2. Etage. Unsere Sprechzeiten haben sich etwas verändert und auch die Art der Erreichbarkeit. Telefonisch erreichen Sie uns Montag–Freitag von 9:00 bis 13:00 Uhr. Erreichen Sie uns nicht persönlich, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, wir rufen Sie dann zurück.

Wir bieten weiterhin kassenanerkannte Präventionskurse mit viel Bewegung und Entspannung an, wie Neue Rückenschule, Laufkurs, Fitnesskurs, Kinder-Rückenschule und Stressbewältigungskurs. Außerdem freuen wir uns über Ihre Anfragen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung, Gesundheitsprojekten und der Gesunden Schule, Gesunde Kita.

In der Physiotherapie haben wir noch Termine zu vergeben. Weitere Termine erhalten Sie in der Praxis LindenPhysio unter der Telefonnummer 0511 54358007.

GEGEN DEN NOVEMBERBLUES: ES SIND NOCH PLÄTZE FREI!

Es gibt noch freie Plätze:

Die Neue Rückenschule – www.kddR.de
ab 29.11.17, mittwochs, 17:00–18:30 Uhr, 10 x 90 Minuten, EUR 159,-

Fit und Gesund älter werdenTrainingsprogramm für Menschen ab 55 Jahre
ab 29.11.2017, mittwochs, 11:00–12:30 Uhr, 10 x 90 Minuten, EUR 159,-

Kinder-Rücken-und-Entspannungsschule für Kinder von 6–12 Jahren
ab 24.01.2018, mittwochs, 15:30–17:00 Uhr, 10 x 90 Minuten, EUR 159,-

Weitere Infos unter www.rueckenstark-hannover.de oder einfach anrufen: 0511/534 23 74!

GERMEROTT, DIE SALUTOGENESE UND ICH

Für die Firma Germerott Innenausbau GmbH & Co. KG durfte ich im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung tätig werden. Lesen Sie nachfolgend, was für ein wundervoller Artikel über Salutogenese und meine Tätigkeiten und Ansichten entstanden ist. Herzlichen Dank!


Wer auf Gesundheit setzt, gewinnt immer!


Bleiben Sie gesund! Aber beachten Sie auch: Gesundheit entsteht nicht von alleine. Man muss etwas dafür tun. Am besten regelmäßig. Germerott möchte Ihnen an dieser Stelle eine Partnerin des Unternehmens für betriebliche Gesundheitsfürsorge und ihren besonderen therapeutischen Ansatz vorstellen. Die Physiotherapeutin Andrea Näther-Kujawa von Rückenstark-Hannover.

Andrea Nähter-Kujawa: Wer auf Gesundheit setzt, gewinnt immer!

Andrea Näther-Kujawa ist einer dieser Menschen, denen man gleich bei der ersten Begegnung Vertrauen entgegen bringt. Der Klang ihrer Stimme ist ruhig und sympathisch, ihre Gedanken sind klar und überzeugend. Sie ist Physiotherapeutin, PhysioCoach®, Referentin der AG Prävention sowie Inhaberin von Rückenstark-Hannover. Neben der Arbeit in ihrer Praxis trägt Näther-Kujawa ihr gesundheitliches Wissen genau dorthin, wo sie gebraucht wird: in die geschäftlichen und sozialen Lebenswelten der Menschen, die aktiv gesund bleiben wollen.

 

Gesundheit? Keine halbe Sache!

Im Herzen von Hannover-Linden, mit Blick auf einen der lebendigsten Plätze der Stadt, Am Küchengarten, befindet sich ein unscheinbares Eckhaus. Doch im Inneren geht es schweißtreibend und vor allem gesund zu. Denn hier befinden sich die Räumlichkeiten von Rückenstark-Hannover, dem Arbeits- und Wirkungszentrum Näther-Kujawas und ihres Teams. Wer sich hier aufhält, macht keine halben Sachen, sondern setzt auf umfassende Gesundheitsbildung. 

Rückenstark-Hannover trainiert nach einfachen, aber effektiven Prinzipien, die die Gesundheit des Menschen körperlich UND psychisch verstehen. In der Fachsprache wird das ein bio-psycho-soziales Krankheitsmodell genannt. Erfunden haben’s nicht die Schweizer, sondern der amerikanische Sozialmediziner George Libman Engel. In dem Modell werden nicht nur körperliche Faktoren beachtet (das wäre dann das rein bio-medizinische Modell). Auch individuelle Gefühle, Gedanken, Bedürfnisse und Einstellungen und darüber hinaus soziale Bedingungen und Lebenseinflüsse werden berücksichtigt. „Es geht nicht immer nur um Knie, Rücken oder Nacken“, sagt Näther-Kujawas, „sondern um eine ganzheitliche Behandlung, die die Psyche mit einbezieht. Wenn ich meinen Patienten und Kursteilnehmern sage ‚Du fühlst doch, du denkst doch!‘ und du nimmst dein Umfeld wahr, dann können sie das auch sofort nachvollziehen.“

Gesundheit als Prozess: Salutogenese

Ein weiterer Eckpfeiler der Gesundheitsförderung stellt das Modell der Salutogenese dar, das in den 1970er Jahren vom amerikanisch-israelischen Gesundheitsforscher Aaron Antonovsky entwickelt wurde. Salutogenese stellt sich die Frage, wie Menschen trotz der Umstände, in denen sie leben und arbeiten, die eigenen und auch soziale Ressourcen einsetzen können, um gesund zu bleiben. Stressfaktoren werden bei der Salutogenese als Herausforderungen verstanden, die man in einem fortlaufenden Prozess aktiv bewältigen kann. Zu den Ressourcen, die ein Mensch nutzen kann, gehören Bewegung, Kräftigung, Entspannung, Ernährung und der bewusste Umgang mit psychologischen Problemen, diese nicht zu überspitzen, sie aber auch nicht zu bagatellisieren. „Das heißt manchmal ganz einfach auch: positiv und konstruktiv denken, auch in Bezug auf andere“, so Näther-Kujawa. Es gehe dabei gar nicht so sehr darum, Stress komplett zu vermeiden, sondern ihn richtig zu bewältigen.

Was hat Salutogenese mit Socken zu tun?

Die Salutogenese setzt in ihrem Kern auf die drei Aspekte „Verstehbarkeit“, Handhabbarkeit“ und „Sinnhaftigkeit“, deren Wirkungsweise Andrea Näther-Kujawa anhand eines herbstlichen Beispiels beschreibt. So verstehe ein Mensch, der bei herbstlichen Temperaturen ohne Socken spazieren geht, warum er sich erkälte. Als Medizin, um der Erkältung entgegenzuwirken, trinke er Ingwertee mit Zitrone. Und im Prozess der Genesung sehe er sinnhaft ein, warum er sich erkältet und was er zu tun habe, damit er gesund bleibe. „Sei achtsam mit dir selbst“, fasst Näther-Kujawa zusammen.
Bei Gesundheitstagen in Unternehmen (oder auch in Schulen, Kindergärten oder der eigenen Praxis) – bringt Andrea Näther-Kujawa mit ihrem bio-psycho-sozialen Ansatz gesunde Themen authentisch und vor allem wirksam allen Menschen nahe, die ein gemeinsames Ziel haben: Einen aktiven Weg zu mehr Gesundheit gehen.

Sich für Gesundheit einzusetzen ist auch bei Germerott selbstverständlich: „Jedes Jahr entwickeln wir im Austausch mit den Mitarbeitern diverse Aktionen und Veranstaltungen, um einen gesunden Lebensstil zu fördern. Wir merken, dass Gesundheit ein sehr umfassendes Thema ist. Körperliche sowie psychische gesundheitsfördernde Maßnahmen gehören gleichermaßen dazu. Deswegen versuchen wir durch drei Veranstaltungen im Jahr sowie durch zusätzliche Angebote, beide Bereiche abzudecken. Ernährung und gesundes Essen stoßen auf ein großes Interesse bei den Mitarbeitern. Auch Work-Life-Balance oder Zeit- und Selbstmanagement sind sehr beliebte Themen,“ so Jasmin Weber, Leiterin des Gesundheitszirkels bei Germerott.

MEHR (RÜCKEN-)GESUNDHEIT: VORBEUGEN IST BESSER ALS HEILEN!

Auf geht’s:

Nutzen Sie Ihre Chance zur individuellen verhaltensbezogenen Prävention in diesem Herbst für langfristig mehr Gesundheit! Im September und Oktober 2017 starten bei uns verschiedene, qualitätsgeprüfte und kassenanerkannte Kurse zur Verminderung von z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht und Bluthochdruck, von Krankheiten der Muskeln, des Skeletts und des Bindegewebes und nicht zuletzt zur Verminderung von Depressionen und Angststörungen.

Wir fördern Ihre individuellen Kompetenzen zur Stressbewältigung, stärken körperliche Gesundheitsressourcen und fördern Bewegung!

Die Neue Rückenschule:
ab Mittwoch, 13.09., 17:00–18:30 Uhr  und ab 25.10., 18:30–20:00 Uhr
ab Mittwoch, 18.10., 09:00–10:30 Uhr
ab Montag,  27.11., 17:30–19:00 Uhr

Lauf- und Walkingkurs für Neueinsteiger im Gesundheitssport
ab Montag, 11.09., 18:00 Uhr

Gelassen und sicher im Stress – Stressbewältigungskurs nach Kaluza
ab Mittwoch, 03.09.  und  ab 25.10., 18:30–20:30 Uhr

Rufen Sie an und vereinbaren Sie gern einen Beratungstermin – Sie sind herzlich willkommen!

Mehr Infos zu den Kursen finden Sie hier: Gruppenkurse.

 

PHYSIOTHERAPIE UND PRÄVENTION

Ob Krankengymnastik (Physiotherapie) oder Manuelle Therapie im Akutfall oder Langfristverordnungen bei chronischen Erkrankungen wie KG ZNS, Manuelle Lymphdrainage oder Hausbesuche…, wir sind sehr gern für Sie da und begleiten Sie kompetent auf dem
Weg zu mehr Gesundheit. Als Team tauschen wir uns über Ihre Beschwerdebilder und Erkrankungen aus, um Ihnen bestmögliche Behandlungsergebnisse zu bieten. Sie können uns mit einer ärztlichen Verordnung (Rezept) besuchen oder unsere Leistungen auch als Präventionsangebot privat bezahlen.

Unsere Präventionsangebote sind von den Krankenkassen anerkannt und werden von ihnen bezuschusst. Sie stärken Ihre Gesundheit, vermindern Risikofaktoren und machen Spass!

Wir sorgen für angenehme Stimmung in den Kursen, motivieren für einen gesunden Lebensstil und bieten Ihnen Möglichkeiten für längerfristige Bindung an den Gesundheitssport!

Im September und Oktober 2017 starten neue Kurse wie die Neue Rückenschule mit viel Training, Entspannung und Infos zur Rückengesundheit, unser Lauf-und Walkingkurs für Laufstarter oder Wiedereinsteiger und unser Stressbewältigungskurs „Gelassen und sicher im Stress“ mit viel Wissensvermittlung rund um das Thema und vielen mentalen und aktiven Übungen und Austausch.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie Fragen haben, wir beraten Sie gern auch in einem persönlichen Gespräch.